English
русский
عربي

Was heißt es heute Kommunist zu sein? – Jena, 13.07.2022

Wo: Jena, Haus auf der Mauer, Großer Saal

Wann: 13.07.2022, 18 – 21 Uhr

In unserer Auftaktveranstaltung wollen wir vorstellen, wer die KO ist und was sie sich vorgenommen hat. Ausgehend von unserer Einschätzung der Krise der kommunistischen Bewegung wollen wir erklären, wie wir uns vorstellen, Voraussetzungen für deren Überwindung zu schaffen und was unser Klärungs- und Aufbauprozess damit zu tun hat. In der kommunistischen Bewegung wie auch in der KO stellt sich dabei gerade die Frage der Einschätzung des Imperialismus als eine der drängendsten und legt viel Uneinigkeit offen. Wir wollen daher auch diskutieren, wie wir die Klärung dieser Frage aktuell zielführend vorantreiben können.

Darüber hinaus führen wir dieses Jahr weitere Veranstaltungen in Jena und Erfurt durch. Wir denken, dass es für den Aufbau einer schlagkräftigen Arbeiterbewegung notwendig ist, dass sich möglichst viele Genossinen und Genossen an der Klärung wesentlicher Dissense beteiligen, um dem Imperialismus gemeinsam den Kampf anzusagen!

Aktuelles

10 Jahre Krieg in der Ukraine, 2 Jahre russischer Militäreinsatz: NATO raus aus der Ukraine!

Im Rahmen einer Aktion zum Jahrestag der Militäroperation Russlands veröffentlichen wir einen Text, der zentrale Hintergründe zum Ukrainekrieg kurz zusammenfasst, um der medialen Propaganda etwas entgegenzusetzen.

Frankfurt: Vorstellung der Vertiefungsgruppe zu den deutschen Zielen im Ukraine Krieg

Warum führt der deutsche Imperialismus einen wirtschaftlichen und militärischen Krieg gegen Russland und was sind die deutschen Kriegsziele? Um einen Beitrag zur Beantwortung dieser und weiterer Fragen zu leisten, hat die KO eine Vertiefungsgruppe gebildet und die zentralen Einschätzungen der Kommunistischen Bewegung in einen Zusammenhang mit dem empirischen Material relevanter Autoren und Denkfabriken gebracht.  Am 23.02.24 ab 19 Uhr werden die  Ergebnisse der Vertiefungsgruppe im Club Voltaire vorgestellt. Hierzu laden wir herzlich ein und freuen uns auf eine spannende Diskussion! Zur Vorbereitung kann das Papier hier gefunden werden.