English
русский
عربي

Save the Date: Kommunismus Kongress 2023

Kommunismus Kongress 2023

Imperialismus & Krieg

Imperialismus bedeutet Krieg.
Was bedeutet Antiimperialismus?

6. – 8. Oktober 2023 | Berlin

Findet international gerade ein Prozess der “De-Westernization” statt? Hat der “westliche Imperialismus” ausgedient? Was bedeutet ein potentieller Aufstieg Chinas für Kämpfe der Arbeiterklasse weltweit? Was ist der Zusammenhang von Antiimperialismus und Kampf für den Sozialismus? Wie sieht die politische Spaltung der Arbeiterklasse zwischen den imperialistischen Zentren und der Peripherie aus?

In zahlreichen Ländern gewinnt der Kampf gegen den Neokolonialismus, gegen Besatzung und Fremdbestimmung eine neue Qualität. Viele Teile der internationalen Arbeiterklasse sind stärker in Bewegung als aktuell in den imperialistischen Zentren. Wie können wir von ihren Erfahrungen lernen und diese Kämpfe unterstützen?

Der Westen eskaliert den Krieg gegen Russland mit schweren Waffen, Milliardenkrediten und antirussischer Propaganda. Die USA, ebenso wie Deutschland drängen auf einen Siegfrieden. Hierzulande herrscht eine Verarmung breiterer Teile der Arbeiterklasse, eine dröhnende mediale Kriegspropaganda und Verschärfung der Repression. Während die Zerstörung der Nord-Stream II Pipeline oder der “Inflation Reduction Act” die Zuspitzung der Konkurrenz innerhalb des Westens belegen, weitet der “kollektive Westen” zugleich seinen Krieg gegen Russland auf einen hybriden Krieg gegen China aus. Wie ist die Gleichzeitigkeit von Konkurrenz und Unterordnung der BRD gegenüber den USA einzuordnen?

Wo steht die kommunistische Bewegung? Auch sie ist durch den Krieg in der Ukraine in Bewegung geraten. Neuordnungsprozesse, Spaltungen, das Ringen um eine Orientierung für die internationale Arbeiterklasse haben die Bewegung erschüttert. Die internationalen Prozesse des Kapitals umfassend zu verstehen, gelingt unserer Bewegung nicht ausreichend oder einheitlich. Das letzte Jahr hat gezeigt, dass unsere Bewegung in der Imperialismusfrage und der Einschätzung des Krieges in der Ukraine tief gespalten ist.

Debatten vertiefen und zusammenführen.

Dissens wissenschaftlich bearbeiten.

Einheitlich kämpfen.

Aktuelles

10 Jahre Krieg in der Ukraine, 2 Jahre russischer Militäreinsatz: NATO raus aus der Ukraine!

Im Rahmen einer Aktion zum Jahrestag der Militäroperation Russlands veröffentlichen wir einen Text, der zentrale Hintergründe zum Ukrainekrieg kurz zusammenfasst, um der medialen Propaganda etwas entgegenzusetzen.

Frankfurt: Vorstellung der Vertiefungsgruppe zu den deutschen Zielen im Ukraine Krieg

Warum führt der deutsche Imperialismus einen wirtschaftlichen und militärischen Krieg gegen Russland und was sind die deutschen Kriegsziele? Um einen Beitrag zur Beantwortung dieser und weiterer Fragen zu leisten, hat die KO eine Vertiefungsgruppe gebildet und die zentralen Einschätzungen der Kommunistischen Bewegung in einen Zusammenhang mit dem empirischen Material relevanter Autoren und Denkfabriken gebracht.  Am 23.02.24 ab 19 Uhr werden die  Ergebnisse der Vertiefungsgruppe im Club Voltaire vorgestellt. Hierzu laden wir herzlich ein und freuen uns auf eine spannende Diskussion! Zur Vorbereitung kann das Papier hier gefunden werden.